EIne Grafik von einem BriefumschlagEine Grafik von einem Telefon
Jetzt unser Info-Paket anfordern!
Aktuelle Informationen
02103-24 30 22

Aktuelles rund um Hörgeräte und gutes Hören

Otoscan: der digitale Ohrscanner – jetzt auch bei uns!

Dürfen wir unsere neuste Anschaffung vorstellen: der hochmoderne Otoscan – ein Messsystem zur digitalen 3D-Ohr-Abformung. Mit diesem System hat die Technik einen großen Fortschritt gemacht und wir freuen uns, Ihnen diese neue Methode nun anbieten zu dürfen.

Wofür wird der Otoscan genutzt?

Mit dem Otoscan lassen sich genaue Abbildungen des Ohres herstellen für z.B. Otoplastiken, Gehör- und Schwimmschutz. Er arbeitet viel präziser und effizienter als herkömmliche Methoden zur Ohr-Abbildung und ist „ohrschonender“. Das bedeutet, dass Sie beim Prozess nicht mehr das unangenehme Gefühl im Ohr haben – Sie werden sogar vermutlich so gut wie gar nichts spüren.
Ein weiterer Fortschritt: Es lassen sich auch Messungen ganz tief im Ohr, bis kurz vor dem Trommelfell, machen – und das ohne unangenehme Druckgefühle oder Ungenauigkeiten.

Aktuell bieten wir Ihnen den Otoscan an unserem Standort in Hilden an. Die Methode bewährt sich: die Kunden sind, wie wir, sehr begeistert von dieser modernen Technik.

Vorteile des Otoscans:

  • Einfaches Verfahren ohne Risiko
  • Komfortabel und stressfrei
  • Sehr tiefe und vor allem genaue Messungen
  • Digitale 3D-Daten werden direkt an Labore geschickt, um Zeit zu sparen
  • Ihre Daten werden digital gespeichert und sind so jederzeit abrufbar
  • Plastik- und Silikonmüll wird vermieden
  • Wow-Effekt: modernste 3D-Technik live am Monitor miterleben

Ihre Hörgeräte oder Ohrstücke sitzen nicht mehr so gut im Ohr? Dann überzeugen Sie sich selbst von dieser modernen Technik. Wir sind gespannt, ob Sie genauso begeistert sind, wie wir.

Jetzt Termin vereinbaren!

Eindrücke vom Otoscan

Hörgeräte zu Hause kaufen? Wir kommen zu Ihnen!

Am Telefon, beim Fernsehen und bei Gesprächen über Distanz: Gerade jetzt ist gutes Verstehen besonders wichtig.

Wer jetzt in sein Verstehen investieren und Hörgeräte kaufen möchte – aber lieber zu Hause bleiben will –, zu dem kommen wir! Vom Hörtest über die Beratung bis zur Anpassung – wir machen es möglich. Selbstverständlich unter der Berücksichtigung aller Hygienemaßnahmen.


Jetzt Termin ausmachen!

Mann klingelt Türklingel

Signia Xperience – höre was dich bewegt!

Sie sind immer viel in Bewegung? Dann ist diese Hörgeräte-Revolution wie gemacht für Sie! Signia Xperience Hörgeräte ermöglichen das ständige Wechseln zwischen unterschiedlichen Hörsituationen, ohne dabei an Klangqualität zu verlieren.

Nicht nur wegen ihrer unglaublichen Technik sind diese Hörgeräte punkten diese Modelle – auch mit Optik und Design. Mit diesen Hörgeräten zeigt man sich gerne.

Perfektes Hören in jeder Situation

Sie können mit diesen Hörgeräten auch in geräuschvollen Umgebungen an alles Gesprächen teilhaben. Dabei können Sie selbst frei wählen, ob Sie Ihren Gegenüber verstehen möchten oder eher sich auf die Hintergrundgeräusche fokussieren möchten. Dies war zuvor nicht möglich, man musste sich immer für eines entscheiden. So werden auch Familienfeiern und Restaurantbesuche für Sie wieder angenehmer.

Eine weitere bekannte Situation, die vielen Hörgeräteträgern Probleme bereitet: Hören beim Gehen oder Laufen. Die Signia Xperience Hörgeräte verfügen über eine revolutionäre Akustik-Bewegungs-Sensorik. Diese erleichtert das Verstehen selbst in aktiven Situationen.

Klangwahrnehmung, wie Sie sie nie zuvor erlebt haben

Kein anderes Hörgerät schmeichelt Ihrem Gehör so wie die Signia Xperience-Reihe. Die Klangwahrnehmung ist natürlich und klar. Ihre Hörumgebung wird permanent analysiert, dadurch erkennt das Hörgerät, ob Sie in Bewegung sind oder in welcher Hörsituation Sie sich befinden.

Wenn Sie auf der Suche nach dem richtigen Hörgerät sind, treffen Sie mit Signia Xperience auf jeden Fall die richtige Wahl. Gerne beraten wir Sie rund um diese Hörgeräte-Neuheit.


Jetzt informieren

Signia Xperience Hörgeräte

Messe-Trend 2020: Hörgeräte, die man nicht sieht!

Unser Résumé zur Hörgerätemesse in Nürnberg: „Kaum zu glauben, aber alles wird nochmal unauffälliger, leistungsstärker und unkomplizierter“. Dieses Jahr wurden neben immer kleineren und raffinierteren Hörsystemen vor allem Lösungen vorgestellt, die den Alltag mit Hörgeräten vereinfachen. Teilweise bieten diese Alltagshelfer sogar fast Vorteile gegenüber Normalhörenden.

Die neuen Hörgeräte: Kleiner, schneller, intelligenter

Dieser Trend ist zwar nicht neu, aber dafür für alle Hörgeräteträger umso erfreulicher: Hörgeräte werden immer kleiner und gleichzeitig verbessert sich das Sprachverstehen. So werden Im-Ohr-Hörgeräte auch für Menschen mit kleinen Gehörgängen zugänglich. Im-Ohr-Hörsysteme sind so klein, dass man sie beim Tragen nicht sieht. Durch ihre Platzierung im Gehörgang bieten sie natürlichsten Klang und eine einfache Handhabung im Alltag, da sie sehr einfach einzusetzen und herauszunehmen sind.

Neuer Hochleistungs-Chip in Deutschland entwickelt

Ebenso auf der Messe vorgestellt: ein neuer, in Deutschland hergestellter Chip. Denn wenn die Hörgeräte immer kleiner werden, müssen das auch die Bauteile im Inneren. Der Hochleistungs-Chip ermöglicht eine neue Stufe von Verstehen aus allen Richtungen und Wahrnehmung von Distanzen.

Bestes Verstehen durch Bluetooth-Kopplung

Mithilfe von Bluetooth können Hörgeräte mit vielen technischen Geräten verbunden werden. Durch diese Funktion haben Hörgeräteträger eindeutig einen Vorteil gegenüber Normalhörenden: TV, Telefon, Smartphone oder Türklingel können verbunden werden und übertragen die Audioklänge direkt ins Hörgerät. Somit kann man Anrufe mit einem simplen Tipp aufs Hörgerät direkt annehmen und ohne Telefon am Ohr telefonieren. Diese Funktion wurde auf der Messe vorgestellt und hat viele Hörakustiker, auch uns, begeistert. Der in Kooperation mit Google entwickelte Standard „Bluetooth Low Energy“ sorgt dafür, dass Nutzer die sehr energieintensiven Streaming-Funktionen noch länger nutzen können. Ab sofort können sie einen ganzen Tag streamen.

Neue Turbo-Ladestation für unterwegs

Damit Akku-Hörgeräte schnellstmöglich und auch von unterwegs aufgeladen werden können gibt es nun eine neue Mini-Ladestation von einem der Hersteller. Sie ist gerade mal so groß wie eine Streichholzschachtel, was sie zu einer normalen Ladestation zum täglichen Aufladen aber auch einer Powerbank zum Mitnehmen macht. Ohne Strom kann sie bis zu vier vollständigen Ladungen aufladen. Es wird noch besser: Im Turbo-Lade-Modus schenkt sie in nur 7 Minuten genug Energie für 3,5 Stunden Hörgenuss. Im Vergleich zu Smartphone-Akkus sind das enorm gute Zahlen.

Jetzt die Messe-Neuheiten live erleben!

Wir haben die Messe-Neuheiten direkt mitgebracht und möchten gerne wissen, wie sich diese Produkte für Sie im Alltag bewähren. Wir suchen daher 30 Testhörer, die die Messe-Highlights 14 Tage kostenlos und unverbindlich im Alltag testen.
Vereinbaren Sie jetzt einen Testhörer-Termin im Hörstudio Schirner!


Rufen Sie einfach an.

Ralph Schirner auf der Hörgerätemesse in Nürnberg 2019/20

Perfekter Sitz mit neuer 3D-Scan-Technik

Faszinierende 3D-Technik wird heutzutage in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt und erleichtert das Leben vieler Menschen. Man kann sich mit 3D-Druckern Turnschuhe „drucken“ lassen, den Hausbau direkt in 3D planen oder realistische Action-Szenen in Filmen simulieren. Und ab sofort können auch unserer Kunden von den Vorteilen einer ganz neuen 3D-Scan-Technik profitieren!

Doch für wenn bieten 3D-Scans Vorteile?

  1. Träger von Im-Ohr-Hörgeräten (IdO) profitieren von der Präzision des Scannens für die Hörgeräteschale
  2. Träger von Hinter-dem-Ohr-Hörgeräten – Ihre Ohrpassstück können so perfekter gefertigt werden

Egal ob beim fertigen der Schale des IdO-Hörgerätes, bei den Ohrpassstücken oder dem Gehörschutz: Hier ist jeweils ein optimaler Sitz besonders wichtig, schließlich trägt man alles häufig über Stunden. Und im Optimalfall sollte man gar nicht spüren, dass man etwas im Ohr hat. Der Gehörgang eines Menschen ist so individuell wie sein Fingerabdruck, daher bedarf die Fertigung der Ohrpassstücke für Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte, dem Gehäuse von Im-Ohr-Hörgeräten oder von individuellem Gehörschutz höchster Genauigkeit.

Damit unsere Kunden mit ihren Hörgeräten rundum zufrieden sind, bieten wir derzeit in Hilden als einziger Hörakustiker die Vermessung des Gehörgangs mit einem 3D-Scanner an.

Erstmals ist es möglich ohne Abdruckmasse, den gesamten Gehörgang präzise abbilden zu können. So sind höchstmöglicher Tragekomfort und ein genauer Sitz im Ohr gewährleistet. Außerdem ist diese Methode für Kunden oft angenehmer als die herkömmliche Methode. Ein weiterer Vorteil: Der Scanner erfasst die Daten nochmal genauer und präziser.

Präziser und schneller

Auch nicht mehr selbstverständlich, aber in unserer eigenen Werkstatt stellen wir die Ohrpassstücke selbst her, so entfällt die Zusendung an das Labor.

Aktuell verfügen noch relativ wenige Hörakustiker in Deutschland über solch einen 3D-Scanner und auch die Fertigung im eigenen Labor ist nicht mehr selbstverständlich. Doch beides bietet mehr Flexibilität und optimale Qualität.

Sie interessieren sich für Im- oder Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte? Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns und lernen Sie die Vorteile eins inhabergeführten innovativen Unternehmens kennen. Überzeugen Sie sich selbst davon wie angenehm die neueste Methode für Sie ist.

Vermessung des Gehörgangs mit einem 3D-Scanner

Unser Angebot:

Falls Sie mit dem Sitz Ihres Idos unzufrieden sind oder Ihr Ohrpassstück nicht optimal sitzt, aber Ihre Hörgeräte nicht von uns sind – macht nichts. Rufen Sie uns an, wie beraten Sie gerne und nennen Ihnen die Kosten für das neue Fertigen.

18 Monate, 18 Länder – die Welt sehen und Gutes tun

Als Hörakustiker sind wir neben Experten auf unserem Gebiet auch Träumer und träumen von einer Welt, in der jeder gut hört und problemlos versteht.

Unser Mitarbeiter Till Hoppe hat seinen Traum in die Tat umgesetzt – im April machte er sich auf eine Reise der besonderen Art. Sein Ziel: 18 Länder in 18 Monaten überall auf der Welt bereisen – und dabei so vielen Kindern wie möglich mit gespendeten Hörgeräten ein besseres Leben schenken.

Am 03. April 2019 startete Till Hoppe mit seiner Reise und verlässt für 1,5 Jahre das Hörstudio Schirner und Deutschland. Sein erstes Ziel: die FANDA-Stiftung in Buenos Aires. Unser Hörstudio unterstützt diese Stiftung schon seit Jahren mit großer Leidenschaft und viel Herz. Gerade in Argentinien hat es die durch die schlechte medizinische Versorgung und die große Anzahl an schwerhörigen Kindern nicht leicht: Viele Familien können sich Hörgeräte nicht leisten. Daher sammeln wir seit Jahren bereits kontinuierlich gebrauchte Hörgeräte, die von FANDA dann schwerhörigen Kindern angepasst werden. So haben die Kinder die Möglichkeit Sprache zu erlernen und damit die Chance auf Bildung und ein besseres Leben. Denn nur mit einem guten Gehör können sie Schulen besuchen.

Gleich erfolgreich gestartet

Es ging gleich gut los. Direkt am ersten Tag bei FANDA hat Till Hoppe einem 8-jährigen Jungen Hörgeräte angepasst. „Der Blick des Kleinen sprach Bände! Er strahlte und freute sich so sehr, endlich wieder alles verstehen zu können. Auch wenn das Hörstudio Schirner in diesem Moment viele Kilometer weit weg war, erinnerte mich sein Lachen daran, warum ich Hörakustiker geworden bin. Dieses Gefühl ist einfach unbeschreiblich.“ Fast vier Wochen blieb Herr Hoppe in Buenos Aires, von wo er sich auf die Reise nach Ushuaia und dem Kap Hoorn gemacht hat und weiter nach Bolivien gezogen ist.

Auch hier wartete einiges an ehrenamtlicher Arbeit auf den Hörakustiker. Sein persönliches Highlight: „An zwei Tagen testeten wir an einer katholischen Schule das Gehör von 200 Kindern. Das Ergebnis: 15 von ihnen benötigen dringend Hörgeräte – die sie dank der in Deutschland gespendete Hörgeräte schnell erhalten. Ihr Leben erleichtert sich damit deutlich.“ In Altoria demonstrierte Till Hoppe dem Otoplastik-Labor, wie Hörakustiker in Deutschland arbeiten und griff der Fachkraft vor Ort unter die Arme. Zusammen mit anderen Mitarbeitern besorgte er einen Laptop, mit dem in Zukunft digitale Hörgeräte in einem separaten Raum angepasst werden können. „Die Leute dort waren verblüfft, dass digitale Hörgeräte in Deutschland selbstverständlich sind. Der Klang hat sie begeistert!“

Seine nächste Station: die gemeinnützige Stiftung CPAL in Lima, Peru. Nach 3 Monaten in verschiedenen Stiftungen geht die Reise weiter: Kolumbien, Panama und Costa Rica warten, bevor es weiter nach Nord-Amerika geht.

Mittlerweile ist Till Hoppe bereits 7 Monate unterwegs und hat schon vieles gesehen. Wir begleiten ihn auf seiner Reise – tun Sie es doch auch auf seinem Reiseblog.

Eindrücke von Till Hoppes Reise

Aktionstag Hören und Sehen 2019: ein voller Erfolg

Am 26.10.2019 fand im Bürgerhaus in Hilden unser Aktionstag der besonderen Art statt. Experten aus ganz Deutschland informierten mit spannenden Fachvorträgen und waren gut besucht. Die Themen der Hörvorträge erstreckten sich von Hörtraining über unsichtbare Hörgeräte bis hin zu was Hörgeräte heute können. Zum Thema Sehen wurden perfekte Gleitsichtgläser präsentiert und wie man die Kurzsichtigkeit stoppen kann. Über die vielen interessanten Gespräche nach und vor den Vorträgen haben wir uns sehr gefreut.

Neben den Vorträgen wurden auch innovative Produktneuheiten mit neuster Technik präsentiert. Ein Hör- und Sehtest hat die Besucher zu dem dazu eingeladen Gehör und Sehkraft von echten Profis testen zu lassen.

Vielen Dank an alle Besucher. Und vielleicht bis bald bei der nächsten Veranstaltung.

Eindrücke vom Aktionstag 2019

Das Hörstudio Schirner sucht dich – werde unser Azubi 2020

Du bist auf der Suche nach einer Ausbildung, die Handwerk, Tradition und neueste Technik vereint?

Du möchtest eng mit Menschen zusammenarbeiten?

Das Wohl deiner Mitmenschen liegt dir am Herzen?

Du erwartest all das und noch mehr von deiner Ausbildung?

Dann bist du im Hörstudio Schirner an der richtigen Adresse.

Hier mehr erfahren

Für 2020 sucht das Hörstudio Schirner noch Azubis

TOP100 Akustiker 2019/2020 und Hildener Hörexpertentag

Ein rundum gelungener Tag rund ums gute Hören

Für unsere Kunden lassen wir uns immer wieder gerne Besonderes einfallen: Um unsere erneute Auszeichnung zum TOP100 Akustiker 2019/2020 zu feiern, luden wir kürzlich zu einem „Hildener Hörexpertentag“ eingeladen. Die Idee dahinter: Vier Hör-Experten aus ganz Deutschland informieren in spannenden und anschaulichen Vorträgen über aktuellen Themen rund um das Hören mit Hörgeräten.

Der Tag startete mit dem Besuch unserer Bürgermeisterin Birgit Alkenings: Sie gratulierte dem gesamten Team ganz herzlich zur erneuten Auszeichnung zum TOP100 Akustiker 2019/2020. Im Gespräch zeigte Sie sich sehr beeindruckt über unsere überdurchschnittlichen Leistungen in Sachen Kundenorientierung,Kundeninformation, Marktorientierung, Unternehmensführung und Ladengestaltung.

Am Nachmittag starteten dann die Vorträge, die alle mehrmals wiederholt wurden. Die Expertin Sandra Panneke aus Bremen demonstrierte, wie Träger den Klang Ihrer Hörgeräte selbst verändern können. Die Zuhörer zeigten sich positiv überrascht von den Möglichkeiten, die man in Verbindung mit einem Smartphone nutzen kann. Georg Collofong, Dozent an der Akademie für Hörakustik in Mainz, berichtete über die neuen Hör-Winzlinge: Grandiose Hörtechnik, die so klein verpackt ist, dass sie komplett unsichtbar im Ohr verschwindet. Für die Zuhörer war klar: Damit erfüllen die Hörgerätehersteller den Kundewunsch Nummer 1. Hörakustikmeister und Audiologe Andreas Speckert aus Neustadt stellte die neuesten Hörgeräte-Technologien am Markt vor und überraschte die Zuhörer mit erstaunlichen neuen Funktionen und Möglichkeiten. Der Tinnitus-Spezialist Dieter Panneke stellte die neuesten Hörgeräte vor, mit deren Hilfe das lästige Ohrengeräusch in Schach gehalten werden kann.

Das Team von HörStudio Schirner und die Hildener Bürgermeisterin

Unsere Kunden hatten viel Spaß bei den Vorträgen und freuten sich über den besonderen Einblick in die Welt der Hörtechnik. An dieser Stelle bedanken auch wir uns noch einmal ganz herzlich bei allen Referenten für die gelungenen Beiträge und die tolle Atmosphäre.

Auch unseren Kunden möchten wir ganz herzlich "DANKE" sagen:

Danke für die vielen Glückwünsche, die nette Gespräche und das große Interesse an unserem Hildener Hörexpertentag. Wir freuen uns darauf, Sie bald wieder im Hörstudio Schirner zu begrüßen.

Es ist immer etwas besonders, wenn man eine Auszeichnung erhält – selbst beim 6. Mal in Folge.

Anfang Februar durfte sich das Hörstudio Schirner in Hilden über die erneute Auszeichnung zum TOP 100 Akustiker freuen. Im feierlichen Rahmen überreichte die beliebte deutsche Schauspielerin Christiane Neubauer den begehrten Preis. Sie zeigte sich begeistert von den Ergebnissen der Testkäufer, denn diese berichteten von einer durchweg sehr herzlichen Atmosphäre in den besuchten Geschäften.

Die Auszeichnung zum TOP 100 Akustiker wird alle zwei Jahre verliehen und wir freuen uns sehr, dass wir bereits seit 2009 immer Preisträger waren. Natürlich bringt solch eine wiederholte Auszeichnung auch eine Verpflichtung mit sich – man will diesen hohen Standard schließlich halten oder besser noch weiter ausbauen. Dennoch freuen wir uns sehr über diese Wertschätzung unseres Engagements und versprechen, weiterhin für jeden Kunden unser Bestes zu geben.

Erfahren Sie mehr

Ralph Schirner, sei Team und Christiane Neubauer bei der Verleihung

Hörgeräteneuheit von Phonak

Dürfen wir vorstellen: Das Audéo Marvel von Phonak. Unser Team von Hörgeräte-Experten hat es für Sie genausten unter die Lupe genommen. Testen Sie selbst das Hörgerät, das für Gesprächsstoff sorgt.

Jetzt mehr über das Phonak Audéo Marvel erfahren!

Das Hörgerät und mehrere Smartphones

Renova Hörtraining
hörPlus
Premium-Akustiker